Für den wichtigsten Preis der Stadtteilkultur, den mit 12.000 Euro dotierten Hamburger
Stadtteilkulturpreis, haben die Preisgeber in diesem Jahr wieder zehn Projekte und Programme
für das Finale nominiert. Aus den zahlreichen und vielseitigen Bewerbungen von
kulturellen Initiativen, Zentren, Vereinen und Einzelpersonen wählten die Behörde für Kultur
und Medien, die Hamburgische Kulturstiftung, die Gabriele Fink Stiftung, die Patriotische
Gesellschaft von 1765, die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und STADTKULTUR HAMBURG zehn
herausragende Projekte und Programme aus, die in besonderem Maße die Qualitäten der
Hamburger Stadtteilkultur repräsentieren.

Diesen Eintrag teilen

Facebooktwittermail