. FVor einem Jahr erschoss ein rechtsextremistischer Terrorist 9 Menschen in Hanau. Bis heute sind nicht alle Umstände und Hintergründe der Tat aufgeklärt.

Wir möchten keine Worthülsen mehr hören, wir möchten konkrete Taten gegen den systematischen, institutionellen Rassismus und die Bekämpfung des Rechtsextremismuses sehen.

  • Warum hatte der Täter einen Waffenschein, obwohl er aktenkündig psychisch krank war?
  • Warum war der polizeiliche  Notruf nicht erreichbar?
  • Warum erhielten die Opfer und Hinterbliebenen Gefährderansprachen?
  • Warum wurden die Hinterbliebenen nicht zeitnah über die rechtsextremistischen Klagen und Handlungen des Tätervaters informiert?
  • Spendenkonto für die Initiative 19. Februar Hanau:
  • Lückenlos e.V.
  • IBAN DE19 430 609 674 108 589 900BIC GENODEM1GLS
  • Verwendungszweck: 19. Februar

Diesen Eintrag teilen

Facebooktwittermail