Projekte

Die Zinnschmelze entwickelt und koordiniert künstlerisch ausgerichtete Projekte in eigener Verantwortung und in Kooperation mit verschiedenen Partnern und Netzwerken. Hier finden Sie eine Auswahl an vergangenen und laufenden Projekten.

#1 UNANTASTBAR

Grundrechte – greif zu!
So wichtig wie das täglich Brot, aber dennoch oft verborgen: die im Grundgesetz garantierten Grundrechte.
Bei der Arbeit, in unseren Kommentaren bei Facebook und Instagram, beim Treffen zur Klimawandel-Demo. An jeder Ecke begegnen sie uns im Alltag. Wir üben unsere Grundrechte ständig aus, meistens unbewusst und kaum hinterfragt.
Im Jahr des 70. Geburtstags des Grundgesetzes eröffnet die Zinnschmelze an mehreren Kulturorten in Hamburg eine neue Perspektive auf die Grundrechte. Künstlerische, lustvolle, multi-mediale Aktionsformen und Projekte bilden eine Reihe von September 2019 bis April 2020.
Jeder Veranstaltung ist ein Artikel des Grundgesetzes vorangestellt, auf dem der jeweilige Fokus liegt.
Grundrechte_Flyer_final_RZ_3mm_DinLang

WELCOME MUSIC SESSION

Immer am 2. Donnerstag eines Monats ab 20 Uhr in der Zinnschmelze
Seit Herbst 2015 laden wir zusammen mit Welcome to Barmbek und dem Studiengang Jazzmaster der HfMT Hamburg zur offenen, interkulturellen Session.
Hier sind Alle Musiker*innen und Spielarten willkommen, die Lust haben gemeinsam zu musizieren.
Mit den unterschiedlichsten Instrumenten und Stilen erkunden wir unsere musikalischen Möglichkeiten und schaffen neue Verbindungen.
Der Treffpunkt für Alle, die interessanten Menschen und spannender Musik begegnen wollen.
Eintritt frei, Spenden willkommen.
Zusätzliche Workshops für aktive und interessierte Musiker*innen finden in unregelmäßigen Abständen in der HfMT statt. Mehr Infos dazu auf www.welcome-music-session.org Künstlerische / Musikalische Leitung: Arne Tingel Theophil + Rami Olsen
In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
Gefördert vom Bezirksamt Hamburg Nord und der Edmund Siemers-Stiftung
@welcome.music.session

HörSpielWiese Barmbek

Am Samstag, den 17. und Sonntag, den 18. August 2019 jeweils von 14:00 bis ca. 20:00 Uhr laden die Zinnschmelze und das Bürgerhaus Barmbek ans Wendebecken Langenfort ein.

Pack den Picknickkoffer voll, roll die Isomatte ein und dann nix wie hin zur HörSpielWiese Barmbek. Wir sind wieder da mit spannenden und fröhlichen Hörspielen für Groß und Klein.

Ihr bringt die offenen Ohren mit und wir haben tolle Hörspiele und gutes Wetter für Euch im Gepäck. Und sollte es wider Erwarten doch regnen: Regenjacke, Regenhose und Gummistiefel nicht vergessen!

Der Eintritt zur HörSpielWiese ist frei.

Ein herzlicher Dank geht an alle Freiwilligen und Förderer, ohne die die Realisierung der HörSpielWiese nicht möglich wäre.

Black Box Barmbek

Multimediales Performance Projekt mit Schüler*innen der 9. Klasse des Margaretha Rothe Gymnasium und geflüchteten Erwachsenen

Von Oktober 2018 bis Mai 2019 nahmen 24 Schüler*innen mit Theaterschwerpunkt des Margaretha-Rothe-Gymnasiums in Barmbek am Performance-Projekt „Black Box Barmbek“ der Zinnschmelze teil.

Ideenspender hierfür war die im Jahr 2016-2018 durchgeführte Schul-Kooperation mit Grundschulkindern im Heimat Tanz-Projekt.

Die künstlerische Leitung lag bei den Choreographinnen Eva Bernhard und Hannah Wischnewski in Zusammenarbeit mit der Kurslehrerin Heike Wiltfang.

Die Projektkoordination und die Betreuung der Erwachsenen-Gruppe wurden durch die Zinnschmelze geleistet.

Die Besonderheit des Projekts war die Zusammenführung der künstlerischen Anteile von Erwachsenen und Jugendlichen. In die Arbeit sind – selbstverständlich und ohne dies explizit zu thematisieren – interkulturelle Perspektiven der vielfältigen Gesamtgruppe eingeflossen: die Gruppe der Erwachsenen, bestehend aus jungen Syrern und die Gruppe der Schüler*innen aus diversen Herkunftsfamilien.

Projektteam

Sonja Engler, Projektleitung

Khatuna Hartmann, Projektmanagement| Erwachsenbildung

Eva Bernhard, Tanzpädagogin, Künstlerische Leitung

Hannah Wischnewski, Tanzpädagogin, Künstlerische Leitung

Video: Black Box Barmbek